Godox

Der {amazon}Godox TT350 F ist ein kleiner kompakter Blitz für Fujifilm Kameras. Das F in der Bezeichnung steht hier für das Fujifilm System. Überzeugt hat mich vor allem die kleine kompakte Bauweise. Dazu ist der Blitz TTL fähig und lässt sich direkt aus dem Kameramenü steuern. Stromversorgung erfolgt über 2 AA Zellen. Der Kopf ist 270° drehbar und 90° neigbar.

Der {amazon}Godox X1T F ist ein Transmitter, der für das Fujifilm System das TTL Signal zu Godox Blitzen übertragen kann und damit auch HSS fähig ist. Stromversorgung erfolgt über 2 AA Zellen.

Kompaktblitz TT350 F

Ein kleiner Überblick der Funktionen des TT350 F.

Mit der MODE Taste am Blitz oder über das Kameramenü werden die einzelnen Modi gewählt.

Durch drücken der ZOOM Taste kann der Zoomreflektor über das Einstellrad manuell oder automatisch, abhängig von der Brennweite, verstellt werden. Auch dies geht über das Kameramenü.

Synchronisationsmodus lässt sich nur über das Kameramenü wählen.

Die Remotesteuerung erreicht man über langes drücken der Taste SYNC über das Einstellrad dann die einzelnen Modi wählen und mit SET bestätigen.

Der Kanal wird über langes drücken der Taste SLAVE und dann über das Einstellrad gewählt. Im Slave Mode wechselt man die Gruppe mit der Taster SLAVE.

Trigger X1T F

Die Bedienung des X1T ist recht simpel. Sehr praktisch finde ich den Schalter an der Seite über den man das Autofokus Hilfslicht ein und ausschalten kann.

Um den Kanal umzuschalten, die Taste CH/OK drücken, über das Einstellrad den gewünschten Kanal wählen und mit CH/OK bestätigen.

Über das Einstellrad wählt man die gewünschte Gruppe, die man anpassen möchte aus. Mit der Taste MODE wechselt man zwischen TTL, Mmanuell und -- aus. Mit der Taste GR und dann über das Einstellrad wird im TTL Modus die Belichtungskorrektur eingestellt, im manuellen Modus die Blitzleistung. Drückt man die GR Taste lange, kann man die Leistung für alle Gruppen gleichzeitig anpassen.

Der Trigger kann 3 oder 5 Gruppen verwalten. Wie viele Gruppen angezeigt werden kann man einstellen. Dafür CH/OK lange drücken, im Display erscheint Fn. Mit dem Einstellrad zu Fn 07 (Zahl in der zweiten Zeile) wechseln. Die Taste GR drücken und dann zwischen 3 und 5 Gruppen wechseln (Zahl in der dritten Zeile). Mit OK Bestätigen und damit die Einstellungen verlassen.

Der Zoom an den Blitzen lässt sich leider nicht pro Gruppe steuern. Es gibt nur in den Einstellungen die Funktion Fn 02, mit der man den Zoom global setzen könnte.

Um die Funktion Multi Blitz nutzen zu können, in die Einstellungen wechseln, CH/OK lange drücken und dort Fn 04 auf on setzen. Die Einstellungen dann am besten über die Kamera z.B. der X-T2 anpassen.

Interessanter Tipp von Christian Ahrens auf seiner Seite {www}beruf-fotograf.de. Steckt man auf den X1T einen weiteren Blitz oder Transmitter wie z.B. den YN560-TX kann auch dieser auf den zweiten Verschlussvorhang auslösen.

Firmware Upgrade unter Linux

Godox bietet für das Upgrade der Firmware seine Software nur für Windows an. Aber auch unter Linux lässt sich die Firmware aktualisieren.

Zum Prüfen der Firmware am Trigger wie am Blitz, die MODE Taste beim Einschalten gedrückt halten.

Um unter Linux die Firmware zu aktualisieren, nutze ich folgende Schritte. Dies ist natürlich nicht der offizielle weg und ich kann nur von meiner eigenen Erfahrung mit meinen Geräten berichten.

Trigger oder Blitz per USB an einen Linux PC anschließen danach über die Kommandozeile folgende Schritten ausführen.

Benötigte Tools installieren

sudo apt install unrar dfu-util

Firmware entpacken. Beispiel für den Trigger

unrar x Godox_X1T_F_V05.rar

Prüfen ob der Trigger erkannt wurde. Es sollte eine Zeile mit Found DFU: ausgegeben werden. Ist dies nicht der Fall, hilft ein anderes Kabel zu verwenden, gerade am Blitz ist die Buchse sehr knapp an der Kante und nicht alle Stecker reichen weit genug hinein.

sudo dfu-util -l

Upgrade ausführen. Beispiel für den Trigger, immer die jeweils passenden Datei aus dem rar mit der Endung dfu verwenden.

sudo dfu-util -D X1T_F_V05.dfu

Dies dauert nun etwas. Warten, bis der Prompt wieder da ist, vorher das Gerät nicht abziehen. Das war es dann auch schon.

Vergleich Godox und Yongnuo

Wirklich vergleichen kann man da nur schwer. Godox bietet eben TTL und HSS an auch kann man auf den zweiten Verschlussvorhang triggern was mit Yongnuo nicht geht. Dafür sind die Blitze von Yongnuo wesentlich günstiger. Bei Godox hat man Auswahl vom Kompaktblitz bis hin zum Studioblitz die man kombinieren kann. Daher kommt es stark auf den Anwendungsfall an, was welchen Hersteller man bevorzugt.

Mir reichen die Yongnuo Blitze, gerade beim entfesselt blitzen sind diese sehr zuverlässig und praktisch. Den Godox nutze ich gerne, als kleinen Blitz auf der Kamera, wenn es schnell gehen muss, um einfach ein wenig Aufhellung von vorne zu bekommen. Durch die kleine Bauform passt er prima mit in die Fototasche.